Jahreshauptversammlung

Feuerwehr Bannesdorf blickt stolz auf ihr 100-jähriges Jubiläum zurück

Banesdorf a.F. – Der Start ins Jahr „eins“ nach dem 100-jährigen Jubiläum hat geklappt. Anders als im Vorjahr konnte die Freiwillige Feuerwehr Bannesdorf ihre Jahreshauptversammlung nach Plan abhalten. 2010 mitten im „Daisy“-Winter türmten sich dagegen hohe Schneewehen – woraufhin Wehrführer Rolf Möller kurzfristig den Termin wieder streichen musste.

Das Jubiläumsjahr stand 2010 ganz im Mittelpunkt – und somit auch in den Berichten. Schließlich gab es ein tolles Fest, eine beispielhafte Chronik und – quasi als lange versprochenes Geschenk – ein neues Feuerwehrfahrzeug. Dessen Feuertaufe fand im November statt: Nach einer gemeinsamen Atemschutzübung in Staberdorf boten die Bannesdorfer auf dem Rückweg der Burger Wehr ihre Hilfe beim Großfeuer am Steinkamp an. Das LF 10/6 bestand die Herausforderung. In unguter Erinnerung bleibt der Brand dagegen den Atemschutzgeräteträgern. Möller. „Sie standen beim Löscheinsatz gegen den Wind und waren beim Einsatzende bis auf die Unterwäsche durhnässt.“ Insgesamt musste die Wehr 53 Einsätze bewältigen, darunter acht Unwettereinsätze, vier Verkehrsunfälle und 13 Brände.

Die Wehr zählt derzeit 34 Aktive – sowie 15 Männer in der Ehrenabteilung und 140 passive Mitglieder. Der Nachwuchs stetht bereits in den Startlöchern:

Zu Oberfeuerwehrmännern ernannt wurden Timo und Tobias Möller, beides Söhne des Wehrführers, außerdem Michael Land. Tobias Domke ist jetzt Hauptfeuerwehrmann 3-Sterne und Daniel Meyer neuer Sicherheitsbeauftragter statt Uwe Delfskamp. Geehrt wurde Jacob Treimer (für 60 Jahre), Heinz Möller (50 Jahre) und Jan-Hendrik Kreil (zehn Jahre). gjs

Quelle: Zeitungsartikel der Lübecker Nachrichten