2. Platz beim Tauziehen

Der Fehmarnsche Ringreiterverein richtet in diesem Jahr auch wieder sein Fehmarn-Pferde-Festival aus. Im Rahmen dieses Festivals nahmen wir am Wettbewerb ‘Tauziehen’ teil. Dieser Wettbewerb wurde zum ersten Mal ausgetragen. Im Finale mussten wir uns dem Team vom SV Fehmarn geschlagen geben. 

Für diesen Wettbewerb haben sich 8 Mannschaften gemeldet, sodass zwei Gruppen entstanden. In den Gruppen trat jeder gegen jeden an und musste in direkten Duell zwei Durchgänge gewinnen um die Partie erfolgreich zu beenden. Der Erste und der Zweite aus jeder Gruppe qualifizierte sich für das Halbfinale und traf dort auf einen Gegner aus der anderen Gruppe.

Wir trafen in der Vorrunde auf ein Team der Firma Kramer, den späteren Turniersieger SV Fehmarn und ein weiteres Hobby-Team.

In der ersten Begegnung traten wir gegen das Team der Firma Kramer an und konnten mit einem Auftaktsieg erfolgreich in das Turnier starten. Das zweite Vorrundenspiel ging gegen das Team vom SV Fehmarn deutlich verloren. Unter den Teilnehmern und Zuschauern wurde gemunkelt, dass Fußballschuh auf dem Geläuf die beste Schuhwahl waren. Im Verlauf des Turniers holten immer mehr Teilnehmer ihr verstaubten Treter aus dem Regalen hervor. Im letzten Gruppenspiel sollte die Vorrunde mit einem positiven Erlebnis beendet werden. Dank des verdienten Sieges zogen wir ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale ging es gegen das Team der Firma Specht um den Einzug ins Finale. Hier gab es für uns nur Sieg oder Niederlage. Der Startschuss war noch gar nicht ausgesprochen, da lag die Markierung der Seilmitte, die jedes Team versucht in seine Hälfte zu ziehen, schon in unserer Hälfte. Der erste Durchgang war zu unseren Gunsten entschieden. Doch das gegnerische Team hatte seine Startvorbereitungen noch nicht abgeschlossen und so gab es eine Wiederholung. Was beim ersten Mal geklappt hatte, dass könnte ja auch beim nächsten Durchgang klappen. Das Startsignal ertönte und einen Sekundenbruchteil später war die Seilmitte schon wieder in unser Hälfte. Im zweiten Durchgang stemmte sich das Team Specht gegen die drohende Niederlage und gestaltete die Partie lange Zeit spannend. Unser Siegeshunger und unsere Kraftreserven siegten und somit zogen wir ins Finale gegen die Altherren-Fußballmannschaft vom SV Fehmarn ein.

Fußballschuhe, Feuerwehrstiefel oder doch Ballerinas. Welche Schuhe sind nun zugelassen bzw. verboten. Die Turnierleitung entschied, dass das Finale barfuß bestritten wird, damit beide Mannschaften dieselben Vorraussetzungen haben. Wir stemmten uns aufopferungsvoll mit allen Kräften gegen eine drohende Niederlage. Den Gegner fehlte wenige Zentimeter um den Sieg perfekt zu machen. Wir konnten uns mehrere Male befreien, aber am Ende mussten wir uns geschlagen geben und gratulieren dem SV Fehmarn zum Turniererfolg.