Burg: Kleinbrand

Burg a. F. – Mitten im Großeinsatz in Burgstaaken wurde die Burger Feuerwehr durch einen zweiten Alarm aufgeschreckt. Am Sonntagmorgen um 6:11 Uhr gab es einen weiteren Einsatz im Burger Stadtgebiet. Anstelle der Burger Wehr rückte die Bannesdorfer Wehr aus. Die Einsatzkräfte fanden eine stark verqualmte Wohnung vor – die dort lebende Person hatte ganz offenbar das Essen auf dem Herd vergessen. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde die Person ins Krankenhaus eingeliefert, so Burgs stellvertretender Wehrführer Dirk Westphal. Die Bannesdorfer Wehr konnte schnell wieder abrücken.

Quelle: Lübecker Nachrichten vom 18.10.2016