Puttgarden: Dalbe brannte im Fährbett 3

Fehmarn – Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Puttgarden-Todendorf und Bannesdorf wurden am Donnerstag, sieben Minuten vor Mitternacht, zum Fährbahnhof Puttgarden gerufen. Aufgrund von Scheißarbeiten, die im Laufe des Tages im Bereich der Mole beim Fährbett 3 vorgenommen wurden, hatte eine Dalbe einen Schweißfunken abbekommen, der dann später, vom Wind befeuert, den Holzpfahl in Brand setzte. Für rund 25 Kameraden der beiden Wehren war die Sache verhältnismäßig schnell erledigt. Die Bannesdorf rückten bereits früher wieder ein, die Puttgarden-Todendorfer hielten noch bis gegen 0:45 Uhr vor Ort die Stellung, um sicherzugehen, dass kein Wiederaufflammen den Pfahl erneut in Brand setzen würde.

Quelle: Fehmarnschis Tageblatt vom 16./17. Juli