Gründung

08. Okt. 1910: Erste Eintragung im Protokollbuch

24. Okt. 1910: Die Gründungsversammlung in Albert’s Gasthof in Bannesdorf

Auszug aus dem Gründungsprotokoll:

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bannesdorf/Fehmarn.
Nachdem im Brandwehrbezirk Bannesdorf die Anregung zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr gegeben war, wurde von dem Oberbrandmeister des Bezirks eine erste Versammlung auf Sonnabend, den 8. Oktober 1910 abends 7 ½ Uhr nach Albert’s Gasthof in Bannesdorf einberufen, um festzustellen, ob bei den Einwohnern des Bezirks ein genügendes Interesse für die zu gründende Wehr vorhanden sei. Erfreulicherweise hatte sich eine ganze Anzahl eingefunden, so dass nach einem einzuleitenden Vortrag des Hauptmannes der Freiwilligen Feuerwehr Burg, Herr Rathje, in welchen er auf die Notwendigkeit und Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr hinwies, 39 Personen sich bereit erklärten der Freiwilligen Feuerwehr als aktive Mitglieder beizutreten. Angeregt wurde, dann eine möglichst große Zahl passiver Mitglieder zu gewinnen. Es wurde beschlossen eine eigentliche Gründungsversammlung, zu der man das Erscheinen des Feuerlöschdirektors erwartet, etwa zwei Wochen später abzuhalten.

Ein Mannschaftsfoto der Freiwilligen Feuerwehr Bannesdorf aus dem Jahre 1912.

Ein Mannschaftsfoto der Freiwilligen Feuerwehr Bannesdorf aus dem Jahre 1912.

Gründungsversammlung Bannesdorf/Fehmarn, den 24. Okt 1910
Zu der auf heute Abend 8.00 Uhr anberaumten Versammlung zwecks Statutenberatung und Wahl des Vorstandes, war Herr Feuerlöschdirektor Wernich, Kiel, erschienen. Nach einleitenden Worten des Herrn Feuerlöschdirektors, welcher seiner Freude über die zu gründende Freiwillige Feuerwehr Ausdruck gab und dann empfahl, die Satzung, die vom Provinzialverband der Freiwilligen Feuerwehren Schleswig-Holsteins ausgearbeitet sind, anzunehmen, wurde zunächst zur Wahl des Vorstandes geschritten.

Als Hauptmann wurde einstimmig der Oberbrandmeister Herr Simon Weilandt, Presen, gewählt, der die Wahl annahm. Es wurde ferner gewählt: als Obersteiger Herr Andreas Treimer, Bannesdorf, mit 23 von 30 abgegebenen Stimmen, als Spritzenführer Herr H. Lemke, Bannesdorf, mit 18 Stimmen. Beide nahmen die Wahl an. Als stellvertretender Hauptmann wird Herr H. Lemke gewählt. Zum Schrift- und Kassenführer wird Lehrer Bachmann, Niendorf, gewählt, der die Wahl annimmt. Damit ist die Wahl des Vorstandes beendet. Es wurde weiter gewählt zum Gerätemeister Herr Johannsen, Bannesdorf, zum stellvertretenden Steigerführer Herr Drews, Bannesdorf, zum stellvertretenden Herr Georg Lafrentz, Bannesdorf, die beiden ersten nahmen die Wahl an, Herr Lafrentz ist nicht anwesend. Eine genauere Statutenberatung soll auf der nächsten Generalversammlung vorgenommen werden. Zum Schluss nimmt Herr Feuerlöschdirektor Wernich das Wort, um seine Freude über die Gründung der Wehr und der Wahl des Herrn Simon Weilandt zum Hauptmann derselben Ausdruck zu geben. Er schließt mit einem „Hoch“ auf die neue Freiwillige Feuerwehr Bannesdorf/Fehmarn.

Es zeichnen für den Vorstand: S. Weilandt, A. Treimer, H. Lemke

Laut Mitgliederverzeichnis sind 34 Kameraden der Wehr beigetreten.

Im Protokoll der ersten Versammlung vom 12.November 1910 ist verzeichnet, dass der gewählte stellvertretende Spritzenführer Herr Georg Lafrentz die Wahl nicht angenommen hat.
Hier wurde mit 26 Stimmen Herr Julius Kähler, Bannesdorf, gewählt, der die Wahl annimmt. Auf dieser Versammlung wurde auch die vorgelegte Mustersatzung des Provinzialverbandes der Freiwilligen Feuerwehr des Landes Schleswig-Holstein angenommen.

Sie wurde vom Gesamtvorstand unterschrieben und anschließend wurde sie vom Landrat des Kreises Oldenburg in Cismar genehmigt.